+49 (0) 30 555 76 46 20         

Wirkungsweise

Die Wirkungsweise von ValloCAR ist im Prinzip ein physikalischer Vorgang:

ValloCAR dockt als kationisches Polymergemisch an die anionisch geladenen Zellwände und Zellmembranen von Keimen, Viren und Bakterien als auch Geruchsmolekülen an und zerstört diese, wodurch die Zelle nicht mehr lebensfähig ist. Aufgrund der positiven Teilchenladung bindet sich ValloCAR stark an Zellwände und Membranen. In weiterer Folge wird die Membranfunktion gestört - an der Membran wird der negativ geladene Teil der Membran geöffnet und so die Zelle penetriert. Der Effekt ist der Verlust von osmoseregulatorischen und physiologischen Funktionen. Hydrophile Poren entstehen, die Proteinfunktion wird gestört, was schließlich zur Lyse führt.

ValloCAR wirkt gegen eine Vielzahl von gramnegativen und grampositiven Bakterien, Viren sowie Schimmelpilze. Weiter werden auch Geruchsmoleküle durch unser Verfahren zersetzt.

ValloCAR bildet keine Resistenten, wirkt nicht korrosiv oder oxidierend und ist geruchsneutral. Aufgrund der physikalischen Wirkungsweise werden keine Einrichtungsgegenstände oder Elektronik angegriffen.
Hier ein Auszug der Wirksamkeit
gegenüber Viren, Bakterien und
Fungi:
» Norovirus
» SARS
» EHEC
» H1N1
» Aspergillus niger
» Trichophyton mentagrophytes
» Pseudomonas aeruginosa
» Staphylococcus aureus
» Streptococcus faecalis
» Escherichia coli
» Pseudomones putida
» Klebsiella aerogenes
» Endomycopsis albicans
» Bacillus subtilis
» Saccharomyces cerevisiae